Gute und Schlechte Säurebildner

Wie wir sie unterscheiden und den Umgang mit ihnen erlernen…

Über Gute und Schlechte Säurebildner Bescheid zu wissen, ist die Basis für eine erfolgreiche Basische Ernährung. Ich möchte mit diesen Zeilen dein Lebensmittel- Verständnis verbessern und aufhellen.  Die verwirrenden Erkenntnisse über die Basische Ernährung und deren ungewohnter und komplizierter Praktizierung in unserem Alltag, haben bestimmt schon viele abschrecken lassen und die meist dringend erforderliche Ernährungsumstellung verhindert.

Gute und Schlechte Säurebildner unserer täglichen Ernährung….

Unsere Welt ist voll von Lebensmitteln, die gut für uns sind, weniger gut aber nützlich oder absolut schädlich. Ich möchte dir über die Lebensmittel berichten, die sich als Gute und Schlechte Säurebildner benennen lassen. Die, die ich so in meinem Leben kennen gelernt habe, aber auch zu ignorieren gelernt habe, werde ich dir etwas näher bringen. Hier also ein paar Lichtblicke, wie du deine Ernährungsumstellung perfektionieren kannst.

Was ist der Unterschied?

Gute Säurebildner bereichern uns mit wertvollen Mineralstoffen, Spurenelementen, Vitaminen und Eiweißen. Sie sind unentbehrlich für eine basenübeschüssige Ernährung. In geringen Mengen schaden sie dir nicht, nur ein maßloser Genuss führt zu Problemen bei derVerdauung. Für eine optimale Verdauung sollten Gute Säurebildner nur mit Basen bildenden Lebensmitteln genossen werden.

Schlechte Säurebildner berauben uns der wertvollen Mineralstoffe, Spurenelementen und Vitamine. Sie sind für unser gesundes Leben kontraproduktiv und absolut überflüssig. Nur in schlimmen Krisenzeiten können sie unseren Kreislauf und unser Funktionieren gewährleisten und zum Überleben beitragen, aber trotzdem nur auf Kosten deiner Körpereigenen Nährstoffe.

Gute Säurebildner….

Samen und Nüsse sind für mich sehr wichtig geworden, da sie voller Energie und Nährstoffe stecken. Die lange Haltbarkeit ist ein großes Plus für unsere mobile und gesunde Ernährung.Nussmischung ( Gute Säurebildner )

  • Sesamsamen, Hanfsamen, Sonnenblumenkerne, Erdnüsse, Chiasamen, Leinsamen
  • Macadamianüsse, Paranüsse, Walnüsse, Haselnüsse, Kürbiskerne, Mohn

Getreide, Hülsenfrüchte, Mais, Vollkornreis und auch verschiedene Kartoffelgerichte kennt jeder aus dem täglichen Speiseplan. Es sind auch allesamt Gute Säurebildner, sie sollten aber nicht mehr als ca. 25% des gefüllten Teller einnehmen. 75 % beinhaltet natürlich basisch wirkendes Gemüse oder basisch wirkende Salate.Kartoffeln sind gute Säurebildner

  • Dinkel, Grünkern, Buchweizen, Gerste, Hirse, Amaranth, Quinoa, Vollkornreis
  • Linsen, Erbsen, Bohnen, Maisgries, Dinkelgries, Dinkelnudeln, Kartoffeln
  • Sojaprodukte wie Miso, Tempeh und getrockneter Soja

Gelegentlich Mandelmilch mit Bio-Kakao oder Reis-Hafer-Sojadrink( ohne Zucker, Aromen u. s. w.) bereichern mein Leben sehr. Als Wochen-oder Monatshighlight sollte ein Bio-Ei oder ein Süßwasserfisch aus der Aquakultur kein Problem sein. Ich brauche es aber nicht mehr.

Schlechte Säurebildner….

Die Liste ist leider länger, als es vielen lieb ist. Schlechte Säurebildner bestimmen ja auch den Großteil des Ernährungsangebots der westlichen Welt. Hier ein paar der Schlechten Säurebildner, die in meinem Leben keine Rolle mehr spielen und auf die die jeder verzichten sollte, der gesund bleiben möchte, oder wieder werden möchte.

  • tierische ProdukteAlle Produkte die Zucker enthalten, auch Honig, Dicksäfte und brauner Zucker
  • Alle Produkte die Weißmehl(Auszugsmehl) enthalten
  • Alle Produkte mit tierischem Ursprung
  • Senf, Ketchup, Mayonnaise, Essig
  • Alle Nahrungsmittel in Konserven
  • Alle üblichen Speiseeissorten

Erschütternd wird  für viele gesundheitsbewusste Menschen sein, auf Produkte wie Honig, Fertigmüslis, Cornflakes, Jogurt, Quark, Käse, Nudeln, Eier, Puten-und Hähnchenfleisch verzichten zu müssen um ein wirklich gesundes Leben zu Führen. Protein-, Diät- und Milchshakes müssen auch verschwinden, da sie Schlechte Säurebildner sind. Sogar die stark verarbeiteten Sojaprodukte in den Reformhäusern(Hackersatz, Würstchen)können nicht bedenkenlos verzehrt werden. Obst in größeren Mängen sollte auch reduziert werden.

  • Alkoholhaltige Getränkalkoholische Getränke mit Kohlensäure
  • Kohlensäurehaltige Getränke
  • Koffeinhaltige Getränke
  • Getränke mit Zucker oder Milch

Schlechte Säurebildner als Getränk sind besonders heimtückisch, da sie fast stündlich in irgendeiner Form zu sich genommen werden. Limonaden, Cola, Fanta oder Energiedrinks können sich viele nicht mehr weck denken, da sie uns von Kindheit an eingeflößt wurden. Es gehört schon eine ordentliche Portion Disziplin dazu, um sich von diesen schlechten säurebildenden Angewohnheiten zu trennen.

. Weitere Säurebildner unseres Lebens findest du hier!

Veröffentlicht in Blog Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar