Freies Kochen…

Freies Kochen ist etwas Wunderbares. Ich möchte dir einmal über die Vorzüge des Zubereitens der Speisen ohne Rezepturen oder Pläne berichten. Vielleicht kann ich dir damit auch etwas Mut machen, dein eigener Künstler der Gaumen-Vergnügen zu werden.

Freies Kochen in der Spargelzeit

Routine und Freies Kochen ….

Im Laufe der Zeit, meines Berufes als leidenschaftlicher Koch, hat sich verständlicher Weise eine gewisse Routine eingeschlichen, die aus dem ganzen Zeitdruck unserer  heutigen  Lebensweise herrührt. Ich habe darüber nie großartig nachgedacht, es ist halt einfach passiert. Alles was schnell geht, ist automatisch besser und interessanter. So geht es wahrscheinlich auch vielen anderen Menschen. Das kann man gut bei den Profi-Koch-Videos und Reportagen beobachten. Es findet eigentlich gar keine Zubereitung mehr statt, es geht nur noch um die schnelle Information. Die Leidenschaft des freien Kochens, wie etwas mit Herz und Seele kreiert wird, findet kaum noch statt. Die meisten Sendungen bestehen nur noch aus Schnitten. Sich an einen gewünschten Geschmack langsam heran zu pirschen(versuchen) ist wohl nicht mehr drin. Freies Kochen bedeutet zum Beispiel saisonale Spezialitäten mit regionalen Spezialitäten nach Lust und Laune einfach zu verbinden und wenn möglich, natürlich rohköstlich gestalten.

Kreativität und Freies Kochen ….

Aber genau da, möchte ich einhacken, das du mit deinen kleinen oder großen Grundkenntnissen, dir den Spielraum geben kannst um selbst kreativ werden zu können. Es sind letztendlich alles nur Ableitungen von Rezepturen aus alten Zeiten. Auch die Sterne-Köche bedienen sich der damaligen Kreativität. Also wenn ich mir mal ein leckeres Gericht zusammengestellt habe und es dann veröffentlicht habe, dann könnte es gut sein, dass mir in ein paar Monaten, eine veränderte Variante viel besser schmeckt. So bleibt man hungrig und kreativ nach anderen und neuen Gaumen-Reizen um nicht in einen gewissen Trott zu geraten(Gewohnheiten). Sie schläfern unser Leben langsam ein, so ähnlich, wie unsere völlig falschen Frühstücksgewohnheiten, wie auch die 20.00 Uhr Nachrichtensendungen. Die Geistige und handwerkliche Kreativität geht so langsam verloren, wenn du nicht eigenständig handelst und auch denkst. Warum also zum Beispiel eine Rezeptur für ein Müsli, Brot, Dressing oder Salat? Es gibt ja sowieso tausende Rezepte, Warum nicht dein eigenes? Freies Kochen oder Freies Zubereiten wird dir bestimmt Spaß machen auch wenn deine Grundkenntnisse anfangs noch überschaubar sind.

 

Warum schmecken gleiche Rezepte von unterschiedlichen Menschen zubereitet meistens anders?

Die Kreativität steckt in jedem von uns. Sie ist seit unserer Geburt tief verankert und wartet darauf wieder geweckt zu werden. An Hand der unterschiedlich schmeckenden Speisen von unterschiedlichen Menschen, trotz der gleichen Rezepte, können wir uns beweisen, dass wir keine Maschinen sind und eigentlich auch keine sein wollen. Rezepte sollen dir nur Ansatzpunkte geben, um einfach los legen zu können, um das beste persönliche Geschmackserlebnis heraus zu finden und zu kreieren. Denn unsere Geschmäcker sind so einzigartig, also unterschiedlich, wie unsere Fingerabdrücke oder Wahrnehmungen. Also die Vorzüge des Freien Kochens sind ganz klar, dass du beim Zubereiten besser lernen kannst, deinen eigenen Geschmack zu finden und beim nächsten Versuch keine schriftliche Hilfe mehr brauchst. Außerdem kommen dabei immer mal neue Varianten in dein Leben, selbst wenn es mal nicht zum gewünschten Ergebnis gekommen ist. Es wird doch gesagt, das wir am besten aus Misserfolgen lernen, aber wenn du dann etwas selbst und eigenes kreiert hast, dann bist du umso stolzer darauf.

Meine Botschaft….

Freies Kochen, in Verbindung mit gesundem Kochen ist eine unserer größten Herausforderung unserer Zeit. Darum wird es von mir auch nie ein Kochbuch geben, da es ja schon viel zu viele gibt. Ich möchte mit meinen wenigen Rezepturen lediglich deine Kreativität(Freies Kochen)anregen. Meine Hauptbotschaft soll ja sein, mit meinen selbstgemachten Erfahrungen bei der Ernährungsumstellung zur Basischen Ernährung, dir ein gesundes, glückliches und langes Leben zu ermöglichen. Da von unseren Eltern und Großeltern aus verschiedenen Gründen, im Bereich der gesundheitsfördernden Basische Ernährung sehr wenig vermittelt wurde. Obwohl dieses Wissen schon über 1000 Jahre alt ist, ist es heute kaum noch bekannt. Das ist halt der sogenannte Fortschritt in die Döner- und Burger-Generation. Die Haupt-Motivation bei aller Kreativität, sollte aber immer die Basische Ausgeglichenheit sein um sich mit so viel wie möglich Nährstoffen zu versorgen.

Veröffentlicht in Basische Rezepte, Blog Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar