Die Illusion der Blogger und Aufklärer

Die Illusion der Blogger. Diese Worte sagen einem eigentlich schon alles. Das Eigene Wissen mit der Welt zu teilen um zu helfen und das Gefühl zu erhalten, gebraucht zu werden. Oder vieleicht doch nicht?

Die Illusion der Blogger.......

Mal etwas Themenfremdes zur Abwechslung.

Ich möchte mal mit diesem Artikel den vielen Menschen, die mit Leidenschaft ihre Erfahrungen und Studien veröffentlichen, Mut machen, dass es trotzdem alles einen Sinn macht, auch wenn auf die Schnelle kein Massen-Publikum zu erreichen ist. Für die meisten bleibt es  also eine Illusion.

Der Sinn jeglicher Information….

Informationen sind so wichtig, wie die täglichen Erkundungen der Kinder um ihr zukünftiges Leben zu meistern. Leider sind uns diese natürlichen Mechanismen aus verschiedenen Gründen abhanden gekommen. Meine Erfahrungen der letzten Jahre sind, ob Tipps für Kochrezepte, Basische Ernährung, Selbstheilung, Gartenanbau, Steuerhandhabung, verschiedene Ernährungsberatungen oder auch physische- und psychische Stärkung u. s. w. , erst wenn das Leben den Menschen Bescheid gibt etwas Wissen zu müssen, werden sie Zugang zur Information finden. Leider meist erst durch Schmerz und Verlust. Erst dann treten die Wichtigkeit und der Sinn der Bloggertätigkeiten zu Tage. Das Schöne an den Informationen ist, sie verschwinden einfach nicht mehr. Sie bleiben uns praktisch ewig erhalten. Leider ist durch die mittlerweile unzähligen zielstrebigen Desinformanten, schon fast ein Informations-Chaos ausgebrochen. Jeder sollte sich vorher seine eigenen Gedanken machen, was für ihn einen Sinn macht. Ob Eiszeit, Klimaerwärmung, Milch-Lüge, warum starben die Dinosaurier aus oder die Frage, ob wir wirklich Allesfresser sind, so viele Versionen, die uns verwirren und leiten sollen. Und die drastisch zunehmende Zensur wirkt auch nicht gerade Vertrauensaufbauend. Übrigens, Bücher, Wissen und sonstige Informationen, sind nicht da, um 1:1 übernommen zu werden, sondern um das eigene Bewusstsein anzuregen.

Die Illusion der Blogger, direkten Einfluss zu haben….

Das ist eine Illusion der Blogger, die sich jeder klar machen sollte. Ständig höre und lese ich auf unterschiedlichen Seiten, dass viele Blogger den Mut verlieren, ihre Erkenntnisse und ihr Wissen zu veröffentlichen. Im heutigen Computer-Zeitalter ist durch die Anonymität ein direkter Einfluss auf die hilfebedürftigen natürlich sehr eingeschränkt. Aber selbst im öffentlichen Leben, findet die nützliche Information nur noch sehr spärlich und unpersönlich statt. In einer automatisierten, mit Fremdworten gespickten, immer schneller drehenden Welt, können wir kaum noch etwas richtig erfassen. Da fragt man sich schon mal und grübelt, ob du  mit deinem Thema Einfluss haben wirst und ob die Menschen sich noch Zeit für das Wesentliche nehmen. Und ganz wichtig für sehr viele, das eigene Ego wird auch nicht gestreichelt und ein Schulterklopfen gibt es auch nicht. Das sollten aber alles keine Gründe sein, um Menschen zu Helfen oder vielleicht sogar die Welt etwas zu verbessern. Man sollte sich daran gewöhnen, dass ein direkter Einfluss auf den Menschen( von außen) nicht möglich ist und auch nicht dauerhaft funktioniert. Beim jetzigen Stand unserer Zivilisation, muss man sich leider mit Denkanstößen in Bescheidenheit wiegen.

Die Illusion der Blogger, Menschen zu verändern….

Wenn ein Mensch nicht geholfen werden will, dann kann man tun was man will, du wirst einfach keinen Eingang zu ihm finden. Kräfte, die von außen auf einen Menschen einwirken, werden meistens als Gefahr für das übliche gewohnte Leben angesehen und folglich sofort attackiert oder ignoriert. Ignoriert zu werden ist ja eigentlich nicht das Ziel des Bloggers. Übrigens Menschen von außen verändern zu wollen wird immer scheitern, da jeder das ist was er ist. So ähnlich wie der Spruch; man ist was man isst. Erst wenn sich die Denkweise, über neues Wissen und neue Erkenntnisse  entwickelt, wird ein Einfluss stattfinden. Und vielleicht  wird er dadurch, sich in deine Richtung bewegen. Also sollten Geduld, Disziplin und Optimismus dein ständiger Begleiter sein.

Ob Kritik oder Lob an deiner Arbeit, wenn du mit deinem Blogg einfach nur Präsenz zeigst und mit Leidenschaft dahinter stehst, macht alles einen Sinn. Anderen Menschen zu helfen, die sich in unserer Gesellschaft irgendwie verlaufen haben, oder unterschiedliche Bildungen erhielten, ist eine schöne und wertvolle Sache. Ich persönlich gehe davon aus, dass diese authentische Berichterstattung in Zukunft für jeden einzelnen wichtiger sein wird, als die Schubladen-Dauerbeschallung der herkömmlichen Medien. Wenn man sich in unserer Gesellschaft einmal richtig in Ruhe umschaut, wird man feststellen, dass die Hilfebedürftigkeit immer mehr zunimmt. Übrigens finde ich, dass die Informationen ohne Werbung und Leuchtschrift, authentischer und wertvoller sind. Meine wertvollsten Erkenntnisse hatte ich noch nie aus Hochglanzzeitschriften oder etwa aus dem Fernsehen, da die wirklich hilfreichen Quellen meist erst im Hintergrund auftauchen.

Veröffentlicht in Blog Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar